Lilia Christina Martiny – hingebungsvoll im Kontakt mit ihrer Pferdeherde

Lilia Christina MartinyIhr Herzensprojekt sind die Moondpferde. Lilia Christina Martiny (49 Jahre) besitzt einen Hof und lebt dort mit ihrer Pferdeherde. Sie bietet ein ganz besonderes Coaching für Frauen, selten auch für Männer, an. Zu ihr kommen Frauen mit bestimmten Fragen oder Herzensangelegenheiten oder solche, die auf der Suche nach sich selbst sind. Inmitten der Pferdeherde verbinden sich Frauen mit ihrer Quelle und ihrem Ursprung, finden plötzlich ihre Vision.

Die Pferde bewirken eine Herzensöffnung, indem genau das Pferd Kontakt mit der Frau aufnimmt oder auf sie reagiert, das eine bestimmte Energie in sich trägt. Die Pferde gehen in Resonanz mit der Frau. So begegnen sie sich selbst und dem Urfeld aus Vertrauen, Liebe und Geborgenheit.

Lilia gibt an dieser Stelle Unterstützung und Begleitung, damit die jeweilige Frau das, was sich ihr als Vision und Aufgabe inmitten der Herde offenbart hat, auch auf die Erde und in ihren Alltag bringen kann. Dabei helfen die Pferde ebenfalls. So macht Lilia beispielsweise Führtrainings mit Frau und Pferd, wenn sich das Thema Führung in der Vision zeigt, oder konkrete Übungen, wie das Loslassen auf dem Rücken eines Pferdes.

Warum liegt dir dieses Projekt so sehr am Herzen?

Meine Leidenschaft ist das Erforschen und ich liebe die Interaktion zwischen den Frauen und Pferden. Es ist jedes Mal sehr bewegend, wenn eine Frau inmitten der Pferde zu sich selbst findet.

Frau sein – was heißt das für dich?

in erster Linie Hingabe an das Leben und alles, was da kommt. Authentisch sein und meine Ursprünglichkeit leben.

Freiheit spüre ich wenn, …

ich mit meinen Pferden bin!

Der glücklichste Moment in meinem Leben war, als …..

meine Vision Moondpferde geboren war und ich die ersten Schritte gegangen bin.

Wenn du einen Tag lang Millionärin sein könntest, was würdest du tun, wenn du das Geld nicht sparen darfst?

Ich würde sofort ein Hospiz für Kinder und Erwachsene mit einem Pferdehof bauen lassen! Das ist noch ein Wunsch von mir.

Ich kann besonders gut, ….

Menschen berühren.

Welche Frau würdest du gerne einmal persönlich kennen lernen?

Isabelle Eberhardt, die das Buch „Sandmeere“ geschrieben hat. Eine Revolutionärin im vorigen Jahrhundert, die dort Dinge getan hat, die damals nicht selbstverständlich waren, wie zum Beispiel in Männerkleidung in eine Kneipe gehen.

Jetzt wird’s erotisch! Was macht dir an Erotik am meisten Freude?

sich total hinzugeben und die Verschmelzung zu spüren. Ohne Grenzen ganz im Hier sein.

Wenn dein Leben einen Titel hätte – wie bei einem Buch – wie lautet er?

Tu, was du kannst, mit dem, was du hast, dort, wo du bist.

Screendshot moondpferdeAm liebsten würde ich sofort hinfahren und die Pferdeherde erleben. Ich selbst stand einmal „zufällig“ in einer Herde von 20 Pferden, die in wildem Tempo um mich und meine Freundin rannten. Es war ein atemraubendes Energiefeld, das sich da auftat!

Danke dir, liebe Lilia, für dieses wunderschöne Herzensprojekt und dafür, dass du und deine Pferde – die Delfine des Landes – BegleiterInnen in die weibliche Ursprünglichkeit sind.

LILIA CHRISTINA MARTINY, www.moondpferde.de und das Moondpferde-Video ist auch sehenswert.

(interviewt von Sabine Krink)

Pin It on Pinterest